Stadt Langenburg

Seitenbereiche

Logo Fairtrade

Aktiv & draußen

Minigolfplatz

Minigolfanlage am Freibad
Minigolfanlage am Freibad

Direkt neben dem Freibad befindet sich der Minigolfplatz der Stadt Langenburg. Eintrittskarten und Schläger fürs Kleingolf sind an der Freibadkasse erhältlich.

Preise

Erwachsene 1er-Karte

2,00 Euro

Erwachsene 2er-Karte

3,50 Euro

Erwachsene 4er-Karte

6,00 Euro

Kinder 1er-Karte

1,00 Euro

Tennis

Tennisplatz
Tennisplatz

Der Tennisplatz in der Friedenstraße kann stundenweise vom Tennisclub Jagst Langenburg e.V. gemietet werden. Tenniskarten sind im Fremdenverkehrsamt erhältlich. 

Kontakt:
Tennis-Club Jagst e.V.

Ansprechpartner: Hermann Greiner 
Haldenstraße 14, 74595 Langenburg
Fon: 07905 633, Mail: tcjagst(@)gmx.de
zur Homepage

Boule-Gut Hohenlohe

Bauerngasse 24
74595 Langenburg-Nesselbach

Mailadresse
zur Homegage

für Gruppen, private Feste und geschäftliche Events.
Bei schönem Wetter können die Außenanlagen genutzt werden,
bei schlechtem Wetter die Boule-Halle.

Raumvermietung + Boule-Schule

Bogenschießen

Der örtliche Schützencorps Langenburg e.V.
bietet für Gruppen auf Anfrage und Voranmeldung
Bogenschießen auf Scheiben oder im Parcour an.
Info unter Tel. 0160 96448780 (Swen Hauke)

Segway-Touren

Firma GötzMotion bietet Segway-Touren in Langenburg an und startet 2018

Segway-Tour und Schloss von außen

Termine: 16. April 2018
Beginn: nach Vereinbarung
Ablauf: Einweisung, Segway-Tour, Spa-Wellness im Mawell-Resort
Kosten € 74,--
Teilnehmerzahl: 8 Personen

Gruppen können auch zu anderen Terminen verschiedene Segway-Touren in Langenburg buchen.
Ausführliche Informationen und Anmeldung auf der Homepage der Firma GötzMoation, Möckmühl.

zur Homepage GötzMotion
 

Angeln an der Jagst

Angelmöglichkeiten an der Jagst

Der örtliche Fischereiverein hat bisher Gästen, die Inhaber eines Fischereischeins waren,
ermöglicht, im Bereich ihres Fischereigewässers an der Jagst zu angeln .
Besatz war: Weißfische, Rotauge, Schuppenfische, Döbel, Barbe, Karpfen, Aal, Hecht. 

Leider werden aufgrund der Jagstkatastrophe und den damit verbunden Renaturierungsmaßnahmen
vorerst keine Gastkarten mehr ausgegeben.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Angelsportvereins.

Wandern

Blick nach Bächlingen und Langenburg

Beim Wandern erleben Sie die nahezu unberührte Natur des Hohenloher Landes hautnah und stoßen auf idyllischen Wanderwegen immer wieder auf Zeugnisse und Spuren der Vergangenheit.

 

 

Rundwanderwege in Langenburg

Auf 11 gut ausgeschilderten Rundwanderwegen können Sie Langenburg und seine Teilorte erkunden.
Die ausführliche Broschüre dazu erhalten Sie kostenlos im Fremdenverkehrsamt Langenburg.
Nachfolgend eine Kurzbeschreibung der einzelnen Wege. Gekennzeichnet ist der Weg mit einem kleinen Schildchen mit der Nr. des Rundwanderweges.

RW 1
Agnes-Günther-Weg

Länge 3 km
Start:  Wanderparkplatz Tränkbuck
Vom Tränkbuck geht es links über den Römerwiesenweg, vorbei am Schützenhaus, durch den Wald.
nach ca. 1 km biegen Sie rechts in den Waldhausweg, nach einem weiteren Kilometer biegen Sie wieder rechts in das Posthalterswald-Sträßle, das Sie dann zum Ausgangspunkt zurückführt. 

RW 2
Posthaltersweg

Länge 6 km
Start: Wanderparkplatz Tränkbuck
Am Tränkbuck  geht es geradeaus in das Posthalterswaldsträßle, das leicht bergauf in einer Rechtskurve in das Hochstandsträßle übergeht. Auf abwechslungsreichen Waldwegen erreichen Sie die Holderklinge danach eine Kreuzung mit Parkplatz. Hier biegen Sie nach rechts in den Mühlwiesenweg ab. Dieser führt über die Lichte Eichen wieder zum Ausgangspunkt zurück.

RW 3
Lichte Eichen

Länge 6 km
Start: Wanderparkplatz Tränkbuck
Vom Tränkbuck aus wählen Sie den rechten Wanderweg "Lichte Eichen" . Nach ca. 1,5 km geht dieser rechts in den Mühlwiesenweg, auf diesem gelangen Sie zur Kreuzung und Parkplatz im Brüchlinger Wald. Hier biegen Sie nach rechts auf das Brüchlinger Sträßle ab und gelangen auf befestigtem weg zur Abzweigung rechts in den Glasholzweg. Auf diesem Weg stoßen Sie geradewegs auf das Sträßle "Lichte Eichen", in das Sie dann nach links einbiegen.  Nach 500 m haben Sie den Ausgangspunkt erreicht.

RW 4
Rund ums Schloss

Länge 3 km
Start: Marktplatz Langenburg
Der Weg führt vom Marktplatz Richtung Schloss. Am Ende des Automuseums geht der Weg rechts bergab,
dann in einer Linkskurve bis zum Tummelhaus. Weiter geht es auf dem Schlossbergweg, der Sie unterhalb des Schlosses vorbeiführt. Dann geht der Wanderweg in den Weinbergweg über und sie gelangen geradeaus bis zum Agnes-Günther Platz.
Hier geht wieder  bergauf bis zum Rumänenhäusle mit schönen Ausblicken ins Jagsttal. Nach einem kurzen Anstieg überqueren Sie die Bächlinger Straße und gelangen über den Kronenbuck zum Marktplatz zurück.

RW 5
Jagsttalweg

Länge 4 km
Start: Marktplatz Langenburg
Rechts am  Hotel Krone vorbei geht es den Kronenbuck hinunter. Sie überqueren die Bächlinger Straße und biegen rechts in den Fußweg zum Agnes-Günther-Platz ab. Dort geht es rechts ab in den Weinbergweg unterhalb vom Schloss. Der Gipsgrubenweg zweigt nach links ins Tal ab. Die Hagsteige führt Sie bis zur Jagsttalstraße.  Ein kurzes Stück wandern Sie auf der Hauptstraße bis zur Kreuzung Zeltplatz Schimbach/Kläranlage. Hier biegen Sie nach rechts zur Kläranlage ab und gelangen über den Steigenpfad
und die Schlosssteige zum Schlossgrundstück. Weiter geht es nach links vorbei am Tummelhaus und Automuseum zurück zum Marktplatz. 

RW 6
Mneralbrunnenweg

Länge 4 km
Start: Marktplatz Langenburg
An der Krone rechts vorbei, den Kronenbuck hinunter bis zur Bächlinger Straße. Sie überqueren die Straße und biegen rechts in den Fußweg zum Rumänenhäusle ein, der Sie geradeaus zur Alten Steige bringt. Auf dieser gelangen Sie bergabwärts bis zum Teilort Bächlingen. Ein Abstecher in die kleine Dorfkirche lohnt sich auf jeden Fall. Sie wandern auf der Jagsttalstraße Richtung Oberregenbach  bis Sie links die Herrenmühle sehen. Kurz danach biegen Sie rechts in die Hagsteige ein, die später rechts in den Gipsgrubenweg führt und dann wieder rechts im Weinbergweg endet. Geradeaus erreichen Sie den Agnes-Günther-Platz und über den Kronenbuck kommen Sie wieder zum Marktplatz zurück. 

RW 7
Rund um Langenburg

Länge 4 km
Start: Marktplatz Langenburg
Die Route verläuft auf der Hauptstraße, durchs Stadttor, geradeaus bis zur Abzweigung auf der linken Seite zum Atzenroder Kirchweg. Der Weg führt geradeaus bis nach Atzenrod. Am Ortseingang (Bushaltestelle Waaghäusle) biegen Sie nach rechts in die Blaufelder Straße und dann gleich wieder links in den Sandweg. Dieser biegt kurz darauf rechts ab. Auf dem Heckenweg geht es bis zum Wasserturm und dort nach links auf Feldwegen bis zum Freibad. Am Freibad vorbei über die Michelbacher Straße kommen Sie zum Mawell-Resort. Der Weg führt unerhalb des Mawell Resorts vorbei über die Rosenecksteige, den Unteren Täschlesweg, den Täschlesweg, dann ein kleines Stück auf der Bächlinger Straße und wieder rechts am Kronenbuck hinauf zum Marktplatz.


RW 8
Rosenecksteige

Länge 3 km
Start: Marktplatz Langenburg
Vom Marktplatz führt der Weg über den Kronenbuck bis zur Bächlinger Straße. Sie bleiben auf dieser Straßenseite und gelangen wenig später links auf den Täschlesweg und den Unteren Täschlesweg.
Sie errecichen nach kurzem Aufstieg das Mawell Resort. Am Mawell Resort geht's vorbei bis zur Michelbacher Straße, dort Sie biegen nach ca. 100 m wieder links in den Weg Oberes Täschle, rechts vorbei am Parkpltz des Maell Resorts.
Vom Oberen Täschle ( Feldweg parallel zur Michelbacher Straße) gelangen Sie in die Haldenstraße. Dort geht es links runter zur Hofratshalde und weiter zur Gartenstraße bis Sie das Stadttor erreichen. Durchs Stadttor über die Hauptstraße geht es zurück zum Marktplatz.


RW 9
Triebweg

Länge 4 km
Start: Marktplatz Langenburg
Wir starten im Zentrum am Marktplatz, passieren das Stadttor und gehen geradeaus bis zur Abzweigung auf der linken Seite in den Atzenroder Kirchweg. Kurz vor der Katholischen Kirche geht ein Trampelpfad links die Wiese hinab bis zum Suhlbergweg. Wir folgen ihm bis zum Triebweg, der uns auf Wald- und Wiesenpfaden bis zum Tränkweg führt. Der asphaltierte Tränkweg geht rechts ab bis zur Ortschaft Atzenrod. In Atzenrod biegen wir rechts in den Weg "Am Waaghäusle" ab. Am Ende dieses Weges geht es links ab, vorbei am Spielplatz Alter Schutt in den Grabenweg.  Hier biegen wir nach einem kurzen Stück rechts ab in den Atzenroder Kirchweg und gelangen wieder zurück zum Marktplatz.

RW 10
Katzensteinweg

Länge 8 km
Start: Mawell Resort
Am Wellnesshotel Mawell Resort gegenüber dem Freibad startet diese Tour. Wir wandern auf dem Breberweg, vorbei an der Schafskäserei Fischer, bis zur Abzweigung nach rechts "Im Heftle".
Der Weg führt uns in den Wald und wir gelangen zum überdachten Rastplatz an derBurgstelle Katzenstein.
Die Katzensteinsteige und anschließend der Mühlbergweg führt bis kurz vor Bächlingen. Wir überqueren die Hauptstraße Richtung Bächlingen und gehen nach rechts am Ziegelbach entlang und überqueren nochmals die Hauptstraße zum Einstieg in die Totensteige. Diese führt steil bergauf bis zum Mawell Resort.


RW 11
Reiherweg

Länge 12 km
Start: Bächlingen (hinter der Archenbrücke)
Ein kleiner steiler Fußweg am Hang führt uns auf den Wanderweg rechts Richtung Oberregenbach.
Mit herrlichen Ausblicken aufs Jagsttal und das Schloss gelangen wir nach ca. 2 km nach Oberregenbach.
Wir überqueren die Hauptstraße, biegen links in den Hellenpfad und wandern auf asphaltiertem Feldweg bis Unterregenbach.
Sehenswert ist die Krypta und das Grabungsmsueum, Zeugen einer frühen impossanten Kirchenanlage.
Durch die Holzarchenbrücke überqueren Sie die Jagst und dann die Hauptstraße. Auf der linken Seite führt der Panoramaweg mit stetigem Anstieg zum Suhlweg. Dieser führt Sie nach Langenburg.
Von der Ortsmitte (Marktplatz)  kommen Sie über den Kronenbuck und die Alte Steige wieder zurück nach Bächlingen.  





Pfade der Stille in Langenburg

Die Pfade der Stille sollen Sie an Orte mit großer mediativer Stille und lebendiger, fühlbarer Spiritualität bringen. Die Beschreibungen dieser Pfade geben Ihnen dabei Impulse zum Nachdenken, Sie werden an Orte mit Geschichten, Naturschauspielen und einer Vielzahl von Kleinoden geführt, die fernab vom üblichen Tourismus zu inneren Einkehr führen sollen.
Zu allen Pfaden der Stille werden gesonderte Flyer in den Fremdenverkehrsämtern ausgegeben.
Neben Pfaden der Stille in Mulfingen, Dörzbach, Krautheim und Schöntal hat Langenburg 2 Pfade der Stille ausgewiesen. Hierzu unten eine Kurzbeschreibung.

zur Homepage Pfade der Stille

Pfad der Stille in Langenburg
Wanderstrecke Langenburg-Großhürden-Kleinhürden-Bächlingen-Langenburg
ca. 10 km
Der Start ist am Marktplatz in Langenburg.

Wir wandern nach rechts den Kronenbuck hinunter bis zur Bächlinger Straße. Ein kleines Stück auf der Straße und Sie biegen links in den Täschlesweg. Nach Überquerung der Ziegelbachklinge geht es steil bergauf bis zum Mawell Resort. Wir biegen rechts in den Breberweg, den wir nach 150 m wieder verlassen und rechts in den Wiesenweg bis zum Waldrand verlassen. Es geht durch den Wald zunächst bergab dann wieder bergauf bis zur Burgruine Katzenstein.
Am überdachten Sitzplatz links vorbei geht es bergab nach Großhürden.
Vorbei am E-Werk in Großhürden biegen wir links ab nach Kleinhürden und gelangen über den Wiesengrundweg entlang der Jagst bis Bächlingen.
Dort passieren wir die Archenbrücke und kommen an der Kirche vorbei durch den Ort bis zur Alten Steige. Hier geht es steil bergauf mit herrlichen Blicken ins Tal bis Langenburg.

Pfad der Stille in Unterregenbach
Wanderstrecke Buchenbach-Unterregenbach-Buchenbach
Länge 14 km

Beginn in Buchenbach am Herrenhaus. Nach der Jagstbrücke links bergauf in die "Oberen Weinberge" und geradeaus nach Eberbach. Am Ortsende links abzweigen nach Brüchlingen. Bis zum letzten Haus gehen, dann links auf einem Grasweg bergauf bis zur Straße und rechts bis zur Grillhütte. In der Kehre die Straße verlassen und auf Waldwegen nach Unterregenbach. Nach dem Friedhof rechts steil bergauf bis zur Hedwigs-Bank.
Dann wieder zurück in der Linkskurve gehen wir nach rechts, dann geradeaus. Nach ca. 50 m biegen wir rechts ab und folgen dem Weg abwärts. Teilweise durch den Wald teilweise am Waldrand entlang gelangen wir wieder nach Buchenbach. 
 

Geführte Wanderungen in Langenburg


Geführte Wanderungen

Zu den nachfolgenden Halbtagestouren können Sie sich
zu Ihrem Wunschtermin im Fremdenverkehrsamt anmelden, Tel. 07905/9102-0
Bei den Geführten Wanderungen wird ein Unkostenbeitrag von € 2,-- für Erwachsene erhoben,
Kinder sind frei.
Bitte melden Sie sich eine Woche vor dem Termin an.
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen!
Ein ortskundiger Wanderführer wird Sie auf diesen aussichtsreichen Touren begleiten.

Diese Touren stehen zur Auswahl:

- Auf den Spuren des Ritters vom Katzenstein (ca. 8 km)
- Durch den Brüchlinger Wald zum Gut Ludwigsruhe (ca. 10 km)
- Auf dem Panoramaweg nach Unterregenbach (ca. 9 km) 
- Auf dem Jacobsweg zur Hertensteiner Mühle (ca. 10 km)

Kräuterwanderungen

Kräuterwanderungen

Die Kräuterkennerin Brunhilde Bross-Burkhardt
zeigt in ihren Kräuterspaziergängen, Vorträgen,
Seminaren, Workshops wild wachsende Kräuter
und Heilpflanzen und gibt Tipps zum Sammeln,
Aufbewahren und Zubereiten.
Termine und Infos unter Telefon 07905 5430 

zur Homepage

Natur- und Landschaftsführer in Hohenlohe

Natur- und Landschaftsführer in Hohenlohe

27 engagierte Personen wurden von der Akademie für Natur- und Umweltschutz ausgebildet und haben sich zu einem Verein zusammengeschlossen. Sie bieten Exkursionen, Landschafts- und Themenführungen in Hohenlohe an.
Auf ihrer Internetseite erfahren Sie mehr über das Angebot.

zur Homepage

Wandertouren der Natur- und Landschaftsführer ab Langenburg

Die Natur- und Landschaftsführer bieten in der Region verschiedene geführte Wanderungen an.

Das Gesamtprogramm der Wanderungen der Natur- und Landschaftsführer
finden Sie unter www.nlfh.de die Broschüre dazu bekommen Sie im Fremdenverkehrsamt!

Nachfolgend alle Wander-Termine, die in Langenburg starten:

Sonntag, 15.04.2018
Klingentour: Bächlingens 5 romantische Klingen erwandern
mit Annette Fischer
Beginn um 13.00 Uhr
Dauer 3,5 Stunden, ca. 9 km
Wanderführerin Annette Fischer
Anmeldung bis 13.04.2018 unter Annette.fischer(@)nlfh.de
oder Tel. 07952 / 3079867
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Samstag, 28.04.2018
Archäologie und Schaumweine
Kunsthistorische Wanderung inkl. Verkostung, Grabungsmuseum, Fachführung
Beginn:  12.30 Uhr
Dauer: 5,5 Stunden, ca. 12,5 km
Wanderführer: Jürgen Pfitzer
Anmeldung bis 20.04.2018 unter juergen.pfitzer(@)nlfh.de
oder Tel. 01604481715
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben.

Samstag, 20.10.2018
Herbstwind
Goldener Oktober rund um Langenburg
Beginn: 13.30 Uhr
Dauer: ca. 4 Stunden, 12 km
Wanderführerin: Annette Fischer
Anmeldung bis 19.10.2018
Annette.fischer(@)nlfh.de, Tel. 07952/3079876
mindestens 8 Teilnehmer
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben. 

Radfahren

Blick auf Schloss Langenburg

Sicher und mit bestem Service Rad fahren:
Die vom ADFC klassifizierten Qualitätsradrouten machen es möglich. Wir liegen an dem mit 4 Sternen ausgezeichneten Kocher-Jagst-Radweg und freuen uns auf Ihren Besuch!
Der Einstieg ist in Bächlingen.
Mehrere  Touren, zum Beispiel der Burgenweg, die Buckelestour, die Oberamtstour, die Hohenlohe-Tour sowie die Juhe-Tour oder Hohenloher Residenzweg runden das Angebot ab. Regelmäßig finden geführte Radtouren während der Saison statt.

Geführte Radtouren in Langenburg
Ein kundiger Langenburger Radtourenführer begleitet Sie auf einer interessanten Halbtagestour im Hohenloher Land.
Sie können die Radtour zu Ihrem Wunschtermin anmelden!
Rufen Sie einfach eine Woche davor im Fremdenverkehrsamt Langenburg an, 
Tel. 07905/9102-0.
Für die Radtour wird ein Unkostenbeitrag von € 3,-- pro Person erhoben, die Mindesteilnehmerzahl sind 3 Personen.
Da Sie mit Ihrer angemeldeten Gruppe allein mit dem Radtourenführer unterwegs sind, geht dieser gerne auf Ihrer Wünsche ein, z.B. Tempo oder kurzfristige Erweiterung bzw. Verkürzung der Tour.

Folgende Halbtagestour wird für interessierte Gäste angeboten:
Jagsttal, Rötelbachtal, Hertensteiner Mühle, Ludwigsruhe
Eine abwechslungsreiche Tour mit herrlichen Ausblicken und Einkehrmöglichkeit. Dauer ca. 3 Stunden, Ausgangspunkt Langenburg.

Stadtführungen

Stadttor Langenburg
Stadttor Langenburg

Machen Sie mit einer Stadtführung einen Streifzug durch die Geschichte der Stadt Langenburg oder der idyllischen Ortschaft Bächlingen oder nehmen Sie an einer interessanten Themenführung teil.

Ein historischer Stadtrundgang kann beim Fremdenverkehrsamt zum individuellen Termin gebucht werden. (Fon: 07905 9102-0).

Eine einstündige Führung kostet € 30,-- bei einer Personenzahl zwischen
 1-30.

Folgende Führungen sind möglich:
1. Einstündige Stadtführung ab Rathaus € 30,--
2. Stadtführung + Rundgang ums Schloss, Dauer 1,5 Stunden, € 45,--
3. "Mit dem Harald Schmidt des Biedermeier unterwegs",
    (mit Kommentaren des Zeitkritikers Carl Julius Weber)
    Dauer 1 Stunde, € 30,--
4. "Altes Handwerk" - Rundgang durch Langenburg mit Erläuterungen,     
     welche Berufe, Gewerbe oder Handwerk früher hier ausgeübt wurde,
     Dauer 1 Stunde,   € 30,--
4. Sophie Scholl und Lisa Remppis
    Spurensuche in Langenburg mit Renate S. Deck Schwäb. Hall,
    Dauer 1 1/2 Stunden, € 45,--

Die Preise werden für eine Gruppe von 1-30 Personen gerechnet.
Bei einer größeren Gruppe empfiehlt es sich die Gruppe zu teilen,
dann wird der doppelte Preis berechnet.


Mostprobe in Langenburg

Wer noch einen gemütlichen Abschluss in seine Stadtführung einbauen möchte, kann eine Mostprobe in einem Langenburger Gewölbekeller mit anmelden. 
Die Mostprobe ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Mostkeller Hintere Gasse

Weitere Informationen

Langenburg erleben!

In der Stadt Langenburg können Sie so einiges erleben! Deshalb ist unser Veranstaltungskalender stets auf dem neuesten Stand.

Zum Veranstaltungs-
kalender