Stadt Langenburg

Seitenbereiche

Gäste

Bürger

Seiteninhalt

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg ist eine überparteiliche Bildungseinrichtung, die Politik praktisch und lebensnah vermittelt.

Die Landeszentrale

  • fördert und vertieft die politische Bildung in Baden-Württemberg auf überparteilicher Grundlage, nach der Bekanntmachung der Landesregierung vom 25. Januar 1972
  • dient der Festigung und Verbreitung des Gedankengutes der freiheitlich-demokratischen Ordnung
  • orientiert sich an den Grundsätzen \"Konsens\", \"Ausgewogenheit\" und \"Indoktrinationsverbot\", die 1976 im Beutelsbacher Konsens und 1997 im Münchner Manifest formuliert wurden.
  • sowie am Grundgesetz und an der Verfassung des Landes Baden-Württemberg
  • wurde im Jahr 1972 aus der Arbeitsgemeinschaft \"Der Bürger im Staat e.V.\" gebildet
  • hat ihren Hauptsitz in Stuttgart
  • arbeitet in den vier Regierungsbezirken über Außenstellen in Freiburg und Heidelberg
  • unterhält seit 1992 eine eigene Tagungsstätte \"Haus auf der Alb\" in Bad Urach
  • ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg im Geschäftsbereich des Staatsministeriums
  • hat ein Aufsichtsgremium, das Kuratorium, dem 17 Landtagsabgeordnete und sieben weitere sachverständige Persönlichkeiten angehören
  • fördert die \"Gedenkstättenarbeit\" in Baden-Württemberg
  • betreut das \"Freiwillige ökologische Jahr\" in Baden-Württemberg
  • führt den \"Schülerwettbewerb des Landtags\" von Baden-Württemberg durch

Veranstaltungen

  • Die Förderung der politischen Bildung geschieht durch Veranstaltungen und Publikationen.
  • Veranstaltungen werden allein, aber auch zusammen mit öffentlichen und freien Einrichtungen durchgeführt.
  • Maßgebend für eine Kostenerstattung sind die Richtlinien, denen die Landeszentrale unterliegt.
  • Eine Zusammenarbeit ist mit allen Gruppen und Einrichtungen möglich, die auf der Grundlage der freiheitlich-demokratischen Ordnung arbeiten.
  • Offene Veranstaltungen sind für alle zugänglich, die in Baden-Württemberg ihren Wohnsitz, Arbeits- oder Studienplatz haben. Die \"Offenen Seminare\" werden in einem Programmheft jährlich ausgeschrieben und im Internet veröffentlicht.
  • Geschlossene Veranstaltungen richten sich an spezielle Gruppen und Vereinigungen.
  • Politische Tage werden für Schulklassen angeboten. Hierfür können Unterrichtstage in Anspruch genommen werden. Die Außenstellen geben nähere Auskunft.

Publikationen

  • In unregelmäßiger Folge werden Bücher, Dokumentationen und didaktisch methodische Spiele/Arbeitshilfen herausgegeben.
  • Die Zeitschriften \"Der Bürger im Staat\" und \"Politik und Unterricht\" erscheinen vierteljährlich, die Hefte aus der Reihe \"Deutschland und Europa\" zweimal jährlich.
  • Informationsmaterial gibt es in der Regel kostenlos für alle, die in Baden-Württemberg ihren Wohnsitz, Arbeits- oder Studienplatz haben. Bei Interesse können Publikationen über Baden-Württemberg in unserem Web-Shop auch an Interessierte außerhalb Baden-Württembergs verschickt werden.

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Anschrift:

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Telefon: 0711/164099-0
Fax: 0711/164099-77
lpb(@)lpb-bw.de

Randnotiz

Das Serviceportal des Landes Baden-Württemberg bietet Unternehmen und Bürgern detaillierte Informationen zu den Dienstleistungen der öffentlichen Hand in allen Lebenslagen und wird laufend aktualisiert und erweitert.