Stadt Langenburg

Seitenbereiche

Gäste

Bürger

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Die Langenburger Sommerlese zieht um

Literatur unter freiem Himmel
Langenburger Sommerlese Teil zwei
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Thomas Meyer

Unsere 2. Lesung der Literatur unter freiem Himmel muss von Hürden nach Bächlingen umziehen:

2 wunderhübsche Orte an der Jagst, die in diesem Jahr – wen wunderts nach all diesen Starkregengüssen - viel Wasser führt, zuviel als dass es der Boden vor dem Alten Wasserkraftwerk in Hürden verarbeiten könnte, und viel Wasser, das laut über das Wasserrad rauscht, zu laut, um der spannenden Lesung folgen zu können.

Daher haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, die wetterunabhängige, aber nicht weniger charmante Kelter in Bächlingen als Leseort zu bespielen. Einfach jagstabwärts, zwischen Rezzenhaus und Kirchgarten. Fürs Navi: Jagsttalstraße in Langenburg-Bächlingen.

Kurz zum Inhalt: 
Motti Wolkenbruch ist ein junger orthodoxer Jude aus Zürich, der sich zum Entsetzen seiner Familie in eine Schickse, eine Nichtjüdin, verliebt. Ein rasanter Einblick in eine unbekannte Welt, eine berührende und schelmische Geschichte, umwerfend komisch, gespickt mit jiddischem Wortwitz und unwiderstehlichem Humor.
Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, studierte Jura, arbeitete als Texter in Werbeagenturen und als Reporter sowie als Textchef auf Redaktionen.
Seit 2012 ist er Schriftsteller und jeden Tag dankbar dafür.
Für „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ erhielt er 2013 den Zolliker-Kunstpreis, und  2017 wurde das Buch unter dem gleichen Titel verfilmt

Weitere Infos in den überall ausliegenden Foldern, über doris.von-goeler@langenburg.de, unter 07905 910218 oder auf www.langenburgliterarisch.de und www.langenburg.de

Sonntag, 18. Juli 2021. 17:00. Kelter in Bächlingen

Foto: Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag